JM-Client-Nissen-United-Gedanke

Deutsche Wirtschaft initiiert nationale Bewegung!

Sie wollen nicht nur reden, sondern jetzt handeln – dann machen Sie mit und werden Teil einer gemeinsamen Bewegung, die mit Recyclingpapier wertvolle Ressourcen wie Energie und Wasser schont. Wenn Sie als Unternehmen oder öffentliche Einrichtung auf das Papier mit dem Blauen Engel umstellen bzw. bereits umgestellt haben, würdigen wir Ihr Engagement über unsere Online- Plattformen und Öffentlichkeitsarbeit.

Und wenn Sie als Entscheider die Umstellung auf Recyclingpapier persönlich voranbringen wollen, dann bieten wir Ihnen eine Plattform, Ihr Engagement mit Statements öffentlich zu machen. So können Sie auch andere motivieren, sich an einer beispielhaften Bewegung zu beteiligen – denn nichts ist überzeugender als das gute Beispiel selbst. Weiterlesen

Teil der „Deutschland stellt um“ – Kampagne sind die Projekte „CEOs Pro Recyclingpapier“, „Grüner beschaffen“ und „Papieratlas“, die vom Bundesumweltministerium, Umweltbundesamt, Deutscher Städtetag, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Naturschutzbund Deutschland, Club of Rome, u.v.m. als Partner unterstützt werden.

Wenn Sie mitmachen wollen, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Die Kampagne ist ein Projekt der Initiative Pro Recyclingpapier. (Mehr zur IPR)

News

Zeichen setzen – Kopf des Monats

Foto: Deutscher Hochschulverband

Dr. Michael Hartmer, Geschäftsführer des Deutschen Hochschulverbandes

Beim Gebrauch von Papier, einer allgegenwärtigen Ressource des Universitätsalltags, können und sollten Hochschulen mit gutem Beispiel vorangehen. Deshalb unterstützt der Deutsche Hochschulverband als bundesweite Berufsvertretung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit mehr als 29.500 Mitgliedern den „Papieratlas Hochschulwettbewerb“. Neben den Möglichkeiten des Papiersparens werden noch viel zu wenig die ökologischen Einsparpotenziale mit der Verwendung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel genutzt. Kurzum: Es gibt nach wie vor noch viel zu tun! Der „Papieratlas Hochschulwettbewerb“ ist daher ein vorzügliches Instrument, das eigene Tun zu reflektieren und anzupassen.